Die Förderrichtline Photovoltaik 

im Rahmen des Klimafonds Rhein-Sieg


Mit dem „Maßnahmenprogramm 2025 für den Klimaschutz“ wurde unter anderen das Ziel einer CO2-neutralen Kreisverwaltung formuliert. Durch Beschluss des Auschusses für Umwelt, Klimaschutz und Landwirtschaft im Februar 2021 wurde die Kreisverwaltung beauftragt, dazu einen Klimafonds einzurichten. 
Als erster Fördergegenstand wurde im Januar 2022 die Förderrichtlinie Photovoltaik veröffentlicht. 

WIchtig: Antragsstopp ab dem 02.02.2022

Aufgrund der sehr hohen Nachfrage können ab dem 02.02.2022 bis auf Weiteres keine neuen Förderanträge mehr angenommen werden. Die bis einschließlich 01.02.2022 gestellten Anträge werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet.

 Wir informieren Sie an dieser Stelle, sobald wieder eine Fördermöglichkeit besteht.

Alle Informationen im Überblick

aktueller Stand

  • Antragsstopp ab dem 02.02.2022


  • Ab dem 28.01.2022 ist ein Antrag auf Förderung möglich


  • Das Förderprogramm gilt befristet bis zum 31.12.2022

1.600 kWp geförderte PV-Anlagen

Pro kWp Anlagenleistung beträgt die Förderung 80 € bei maximal 5.000 € Förderung.

45.000 € an Fördermitteln ausgezahlt

 Das Gesamtvolumen des Klimafonds beträgt 130.000€.

595 Tonnen CO2 eingespart

Jährliche Einsparung durch Nutzung von Solarstrom statt Netzstrom mit herkömmlichen Strommix.

Dokumente