Ein Projekt des Maßnahmenplans Klimaschutz 2025 des Rhein-Sieg-Kreis.

Solarstrom im Rhein-Sieg-Kreis

Die Nutzung regenerativer Energien, besonders in Form von Solarstrom, leistet einen großen Beitrag für die zukünftige Energieversorgung und trägt zum Gelingen der Energiewende bei. Um die Motivation zur Nutzung von Solarstrom auf allen Dächern im Rhein-Sieg-Kreis zu steigern, hat der Rhein-Sieg-Kreis die Solarkampagne Rhein-Sieg ins Leben gerufen. Durch den Aufbau einer Referenzdatenbank, regelmäßigen Bildungsangeboten und persönlicher Beratung können Sie von den vielfältigen Angeboten profitieren. Die Kampagne wird für den Rhein-Sieg-Kreis durch die Energieagentur Rhein-Sieg e.V. durchgeführt.

 

Im Fokus der Solarkampagne steht die Förderung von gemeinschaftlich genutzten Solarstromanlagen bei Handwerk, Gewerbe, Bürogebäuden und Mehrfamilien-häusern, welche als Referenzanlagen öffentlich dargestellt werden.
Zusätzlich können auch Privatpersonen oder Vereine Projekte einreichen, sollten diese Solarstromanlagen als Referenz ausgewählt werden, wird ein Einkaufsgutschein über 100 € als Prämie vergeben.

Alles zu solarstrom

Mehrfamilienhäuser

Durch ein Mieterstrommodell können sowohl Mieter als auch Vermieter oder Wohnungseigentümergemeinschaften von günstigem Solarstrom vom Dach profitieren. Wir zeigen Ihnen hier, was es alles zu beachten gibt und wie sich Mieterstrom langfristig lohnen kann. 

Private haushalte

Auch Privathaushalte können ein Teil der Solarkampagne Rhein-Sieg werden, hier werden innovative Anlagenkonzepte gesucht. Zahlreiche Informationen und das Beratungsangebot der Verbraucherzentrale NRW werden hier dargestellt. 

Gewerbe / Industrie

Die steigende Strompreisentwicklung macht die eigene Photovoltaikanlage für Unternehmen zu einer lohnenden Investition und kann im Lastgangmanagement sinnvoll eingesetzt werden. Überschüssiger Strom kann eingespeist oder an Dritte verkauft werden. Wie das technisch und rechtlich funktionieren kann, erklären wir hier. 

Weitere Solarstromanlagen

Neben der üblichen Installation von Photovoltaikanlagen auf Gebäudedächern bieten sich einige Alternativen an, welche interessante Möglichkeiten zur Solarstromproduktion bieten können. Neben klassischen Freiflächenanlagen fallen darunter auch Stecker-Solar oder Solarcarports. Weiterführende Informationen zu diesen Technologien finden Sie hier. 

Förderung von ausgewählten Solaranlagen

Um Referenzprojekte zu gewinnen, wird eine entsprechende Förderung ausgeben die sich in den Hauptkategorien nach der Anlagengröße richtet. Innovative Privat- und weitere Solarstromanlagen werden über Gutscheine prämiert. Es gilt die hier hinterlegte Förderrichtlinie. Um sich für eine Förderung zu bewerben, nutzen Sie bitte das Antragsformular. 
Sollten Sie vorab Fragen haben, können Sie sich gerne an die Energieagentur Rhein-Sieg e.V. wenden.

Förderrichtlinie

Antrag auf Förderleistung

Referenzen

Tee Gschwendner GmbH in Meckenheim

  • Anlagengröße:                               99,16 kWp
  • Inbetriebnahme:                           März 2020
  • Jahresertrag:                                  ca.  85.000 kWh


  • Eigenverbrauchsanteil:            ca.  95 %
  • Autarkiegrad:                                 20 - 25  %
  • Jährliche CO2-Einsparung:   33 Tonnen 

Familie Klotz in Rheinbach

  • Anlagengröße:                               16,17 kWp
  • Inbetriebnahme:                           05.06.2020
  • Jahresertrag:                                  ca.  15.000 kWh


 

  • Stromverbrauch pro Jahr:      ca. 8200 kWh
  • Kapazität des Speichers:         14 kWh 
  • Eigenverbrauchsanteil:            45 %
  • Autarkiegrad:                                 75 % 
  • Jährliche CO2-Einsparung:   ca. 6,7 Tonnen 

Brauweiler Fruchtsäfte in Meckenheim

  • Anlagengröße:                               30 kWp
  • Inbetriebnahme:                           August 2020
  • Jahresertrag:                                  ca.  30.000 kWh  


  • Eigenverbrauchsanteil:            ca.  50 %
  • Autarkiegrad:                                 ca.  60 % 

Rolf Fensterbau GmbH

  • Anlagengröße:                               99,9 kWp

Familie Ueckerseifer in Windeck

  • Anlagengröße:                               9,9 kWp
  • Inbetriebnahme:                           07.10.2020
  • Jahresertrag:                                  ca.  7.000 kWh


  • Eigenverbrauchsanteil:            22,1 %
  • Autarkiegrad:                                 26  %
  • Jährliche CO2-Einsparung:   ca. 5 Tonnen 

Familie Barlog in Lohmar

  • Anlagengröße:                               7 kWp
  • Inbetriebnahme:                           25.06.2020
  • Jahresertrag:                                  ca.  5.400 kWh


  • Stromverbrauch pro Jahr:      ca. 6000 kWh 
  • Kapazität des Speichers:         7 kWh
  • Eigenverbrauchsanteil:            65 %
  • Autarkiegrad:                                 60  %
  • Jährliche CO2-Einsparung:   ca. 1,8 Tonnen 

GreenGate AG in Windeck

  • Anlagengröße:                               38 kWp
  • Inbetriebnahme:                           2020
  • Jahresertrag:                                  ca.  31.500 kWh


  • Stromverbrauch pro Jahr:      ca. 50.000 kWh


Sieger & Mertes in Troisdorf

  • Anlagengröße:                               6,6 kWp
  • Inbetriebnahme:                           25.09.2020
  • Jahresertrag:                                  ca.  5.500 kWh


  • Stromverbrauch pro Jahr:      5.000 kWh
  • Eigenverbrauchsanteil:            24 %
  • Autarkiegrad:                                 27 %
  • Jährliche CO2-Einsparung:   ca. 3,5 Tonnen 

Frau Sieger in Troisdorf

  • Anlagengröße:                               3,3 kWp
  • Inbetriebnahme:                           24.09.2020
  • Jahresertrag:                                  ca.  3.100 kWh


  • Stromverbrauch pro Jahr:      ca. 5000 kWh
  • Eigenverbrauchsanteil:            47 %
  • Autarkiegrad:                                 30 %

Rhein-Blech Inh. Peter Henkes e.K. in Rheinbach

  • Anlagengröße:                               95 kWp
  • Inbetriebnahme:                           Dezember 2020
  • Jahresertrag:                                   ca. 87.200 kWh 


  • Jährliche CO2-Einsparung:    ca. 52 Tonnen 

Familie Behrendt in Lohmar

  • Anlagengröße:                               4,03 kWp


  • Kapazität des Speichers:         5,5 kWh

Familie Listner in Ruppicheroth

  • Anlagengröße:                               8,56 kWp


  • Kapazität des Speichers:         10 kWh

Familie Schmidt in Sankt Augustin

  • Anlagengröße:                               3,36 kWp
  • Inbetriebnahme:                           2017
  • Jahresertrag:                                  ca.  3.400 kWh


  • Stromverbrauch pro Jahr:      ca. 2300 kWh
  • Eigenverbrauchsanteil:            23 %
  • Autarkiegrad:                                 34 %
  • Jährliche CO2-Einsparung:    ca. 922 kg